You are not logged in.

  • Login

Dear visitor, welcome to FORUM FÜR BEINAMPUTIERTE . If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

papilobbi

Beginner

  • "papilobbi" is male
  • "papilobbi" started this thread

Posts: 18

Date of registration: Apr 29th 2009

Location: 79618 Rheinfelden / Baden

Occupation: Elektronik Ingenieur / Spezialist für Automatisierungstechnik im Maschinen- und Anlagenbau

Hobbies: Das war mal Motorradfahren

  • Send private message

Virgo

1

Tuesday, May 5th 2009, 7:44pm

Und das Schlimmste ist, dass ich selbst daran schuld bin.

Ich bin jetzt seit knapp vier Wochen aus der Reha (ohne Prothesenversorgung) und versuche mit den Dingen des normalen Lebens zurecht zu kommen. Zurzeit bin ich bei meiner Frau untergeschlüpft, obwohl wir ja getrennt leben und die Scheidung läuft. Ich selbst wohne in einem Dorf, außerhalb der Stadt. Ich wüsste nicht, wie ich mich dort selbst versorgen sollte. Ich kann nicht einkaufen, ich komme die Treppen nicht richtig hoch und runter und darüber hinaus habe ich immer noch kein eigenes Einkommen und keine finanzielle Unterstützung. Ich bin also nach wie vor mittellos.
Mittlerweile wird mir gegenüber auch ganz offen über die Probleme diskutiert, die ich, durch meine Anwesenheit bei meiner Frau, verursache. Ich merke, dass ich überall im Weg bin und nur geduldet werde und ich werde auch ständig darauf aufmerksam gemacht. Und das Schlimmste ist, dass ich selbst daran schuld bin. Deshalb halte ich auch lieber meine Klappe.
Ich habe nie auf meine Gesundheit geachtet, weil mir meine Arbeit sehr wichtig war. Ich war ständig unterwegs auf Inbetriebnahmen und hätte eigentlich meine Füße hoch legen sollen, statt ständig darauf herumzulaufen. Jetzt hab ich den Salat.
Meine Frau gibt mir jetzt noch zwei Wochen Frist, um Arbeit zu finden. Dann will sie mich raus werfen. Ich soll zurück in meine eigene Wohnung. Dort gibt es kein Telefon, kein Internet und Strom und Gas sind auch bald weg.
Ich glaube, es wäre es für alle Beteiligten besser gewesen, wenn ich damals, am 7. Januar, den Notruf unterlassen hätte und mich einfach hingelegt und abgewartet hätte. Die Ärzte haben mir damals erzählt, dass ich keine Stunde länger hätte warten dürfen. Sie hätten wohl mehrere Stunden zu tun gehabt, um mich außer Lebensgefahr zu bringen.
Vielleicht ergibt finde ich ja eine Möglichkeit, wie ich das nachholen kann. Ich wollte schließlich niemandem auf den Sack gehen.
Also, macht's gut
Euer Norbert

Der Betreiber sowie die Moderation von FORUM FÜR BEINAMPUTIERTE distanzieren sich hiermit ausdrücklich von den vom Benutzer papilobbi verfassten Aussagen ( Tuesday, May 5th 2009, 7:44pm ).
Sollten diese Aussagen Ihre Rechte verletzen, bitten wir Sie um sofortige Benachrichtigung.


Walter

Administrator

  • "Walter" is male

Posts: 1,290

Date of registration: Oct 1st 2007

Location: Laudenbach, Bergstraße

Occupation: Kfz.-Meachniker danach Industriekaufmann

Hobbies: PC, Internet, Sattechnik, FIlmen, Foto`s

  • Send private message

Taurus

2

Tuesday, May 5th 2009, 8:07pm

Dein schreiben erschreckt mich !

Klar Deine Amputation ist erst vor kurzem gewesen und viele Gedanken sind da, und und ...
Aber Du must nach Vorne schauen in die Zukunft ! Vieles wird sich mit der Zeit regeln.

Bedenke, Du bist Unterschenkel amputiert hast also noch Dein Kniegelenk und bei einer guten Versorgung kannst Du wieder gehen wie bisher und sogar Fußball spielen.

Das können wir Oberschenkel amputierte nicht und schon gar nicht beidseitig amputierte. Jemand der gelähmt im Rollstuhl sitzt wäre froh er hätte unser Amputationsproblem !!!!

Du mußt dich mit dem Sozialamt in Verbindung setzen und dort das weitere Vorgehen mit Wohnung und Prothesen-Versorgung klären und danach Deine berufliche Zukunft !

Es gibt viele Menschen in Deutschland die haben keinen Job und wissen auch eine Zeit lang nicht weiter und schaffen es ! Du schafts es auch !

  • "supernova" is female

Posts: 401

Date of registration: Dec 10th 2008

Location: Wangen im Allgäu

  • Send private message

Taurus

3

Tuesday, May 5th 2009, 9:40pm

Hallo Walter,

Wirklich gut geschrieben. Gut , dass es dich gibt.

Liebe Grüße, Ina

:üben1~ wir können stärker sein, als wir denken.

Der Betreiber sowie die Moderation von FORUM FÜR BEINAMPUTIERTE distanzieren sich hiermit ausdrücklich von den vom Benutzer supernova verfassten Aussagen ( Tuesday, May 5th 2009, 9:40pm ).
Sollten diese Aussagen Ihre Rechte verletzen, bitten wir Sie um sofortige Benachrichtigung.


matze66

Unregistered

4

Wednesday, May 6th 2009, 5:36pm

Kopf Hoch und durch!!!

Wenn man Amputiert wird bricht erst eine Welt zusammen ich habe auch gedacht wie geht es weiter!!!!!Aber es geht!!!!! ich arbeite wieder 40 Stunden in der Woche und gehe Einkaufen und mache auch den Haushalt und bin Osch Amputiert es ist hart beim Anfang aber es geht also Kopf Hoch und durch schöne grüße Matze!!!! ^^

Der Betreiber sowie die Moderation von FORUM FÜR BEINAMPUTIERTE distanzieren sich hiermit ausdrücklich von den vom Benutzer matze66 verfassten Aussagen ( Wednesday, May 6th 2009, 5:36pm ).
Sollten diese Aussagen Ihre Rechte verletzen, bitten wir Sie um sofortige Benachrichtigung.


Naddel

Unregistered

5

Wednesday, May 6th 2009, 6:06pm

Nicht aufgeben!

Dass Deine Situation sehr deprimierend :tränen~ ist, kann ich gut nach voll ziehen.
Den meisten Amputierten ging es die ersten Monate/Jahre? wohl ähnlich.
Schuld bist Du schon mal an gar nichts...(Das bringt jetzt nämlich nix, Dir Selbstvorwürfe zu machen) 3~1 .

Wende Dich mal an (d)einen Orthopädietechniker deines Vertrauens, denn der kann Dir 1. eine Prothese bauen, die Dir paßt, Dir 2. den Umgang damit beibringen-und 3. kannst Du ihn auch viel zu deiner Situation fragen, weil die OTs das ja bei vielen Leuten mit bekommen.

Außerdem kannst Du Dich an den VdK wenden oder dir privat einen Rehaberater suchen ::`~ !

Dass das mit Geld von Rentenkasse oder Krankengeld sehr lang dauert, ist bekannt...
Wende Dich im Notfall an kirchliche oder soziale Einrichtungen, denn das ist nur eine Übergangszeit, in einigen Monaten geht alles wieder seinen Gang!

Dass mit einem neuen Job wird evtl. schwierig, aber es gibt Fördermaßnahmen vom Arbeitsamt, informier Dich, such den Integrationsfachdienst auf usw.

Und nicht zuletzt: stell hier Fragen, denn die meisten hier haben die Sch... :ase:~ schon durch und können Dir von ihren Erfahrungen berichten!

Alles Gute!!!! :bspter~

Der Betreiber sowie die Moderation von FORUM FÜR BEINAMPUTIERTE distanzieren sich hiermit ausdrücklich von den vom Benutzer Naddel verfassten Aussagen ( Wednesday, May 6th 2009, 6:06pm ).
Sollten diese Aussagen Ihre Rechte verletzen, bitten wir Sie um sofortige Benachrichtigung.


bine

VIP

  • "bine" is female

Posts: 20

Date of registration: Mar 18th 2009

Location: berlin

Occupation: rentnerin

Hobbies: computer,garten,hunde

  • Send private message

Pisces

6

Wednesday, May 6th 2009, 10:09pm

Pflegestufe?

Hallo,guten abend allen zusammen!Um auf die finanzielle unterstützung von "papilobbi" zurück zukommen.Hätte er mit seiner amputation nicht auch anspruch auf eine pflegestufe(1)?Ich weiß nicht so genau,aber doch bestimmt?Das wären doch dann auch wenigstens 215,00 euro im monat.L.G. Bine

Der Betreiber sowie die Moderation von FORUM FÜR BEINAMPUTIERTE distanzieren sich hiermit ausdrücklich von den vom Benutzer bine verfassten Aussagen ( Wednesday, May 6th 2009, 10:09pm ).
Sollten diese Aussagen Ihre Rechte verletzen, bitten wir Sie um sofortige Benachrichtigung.


papilobbi

Beginner

  • "papilobbi" is male
  • "papilobbi" started this thread

Posts: 18

Date of registration: Apr 29th 2009

Location: 79618 Rheinfelden / Baden

Occupation: Elektronik Ingenieur / Spezialist für Automatisierungstechnik im Maschinen- und Anlagenbau

Hobbies: Das war mal Motorradfahren

  • Send private message

Virgo

7

Friday, May 8th 2009, 6:05pm

Ich weiß, ihr meint es gut..

Hallo Ihr Lieben.

Das ist echt nett von euch und ich weiß, Ihr meint es gut mit mir. Ich weiß auch, dass es hier im Forum viele Beinamputierte gibt, die bedeutend mehr verloren haben, als "nur" einen Teil des Unterschenkels. Deshalb kann ich auch nachvollziehen, wenn der eine oder andere unter euch vielleicht denkt: "was jammert der denn rum? Mit ner guten Prothese hüpft der bald wieder ganz normal rum".
Ich weiß nicht ob ich das erwähnt habe, aber ich habe für das rechte Bein bereits eine Prothese (so aus Carbonfaser und allem Schicki Micki) und für das linke Bein eine Orthese, damit mein linker Fuß nicht auch noch kaputt geht. Ich hatte auch eine Reha, wo ich eigentlich lernen sollte, wie man mit der Prothese richtig geht. Und ich war top motiviert und gesundheitlich wieder top fit. Dann hat mir jedoch eine hartnäckige Wundheilungsstörung einen Strich durch die Rechnung gemacht. Ich musste wieder ins Krankenhaus. "Chirurgisches Konzil" nennt man das, aber was erzähl ich euch, ihr kennt das bestimmt auch. Die Stumpfrevision war erfolgreich, kürzlich wurden die letzten Fäden gezogen und die Wunde heilt gut ab. Und jetzt? Was passiert jetzt? Ich hab euch ja geschildert, dass ich selbständig war und nun finanziell ruiniert bin.
Im letzten Jahr habe ich, vor lauter Stress und Ärger, nicht mitbekommen, dass ich, als freiwillig Versicherter in der gesetzlichen Krankenkasse, ab dem 1. Januar 2009 keine Krankengeldversicherung mehr habe. Am 7.Januar hat es mich dann umgehauen und ich lag im Krankenhaus. Am 9.April war ich wieder zuhause. Volle drei Monate ohne einen Pfennig und geschäftlich die Pleite, seit geraumer Zeit spuckt die Krankenkasse bösartige Drohungen aus, und schließlich meint dann meine Frau noch, dass ich mich gescheiter um neue Aufträge kümmern soll, als bei ihr faul rumzuhängen.
Dabei bemühe mich stets nach besten Kräften (und das war schon vorher so), dass ich meinen Mitmenschen nicht zu sehr zur Last falle und mache mich so klein, wie es geht. Niemand muss mich waschen, anziehen oder füttern. Auch den Weg auf die Toilette (und zurück) finde ich alleine. Ich kann mir auch mein Essen selbst zubereiten. Ich gehe bereits an Krücken, obwohl ich das eigentlich nicht darf, damit sich niemand um meinen Rollstuhl kümmern muss, oder sich genötigt fühlt, mich darin schieben zu müssen. Und dennoch kann ich den Zorn meiner Frau nicht von mir abwenden. Also wer da nicht den Mut verliert, der muss Nerven wie Drahtseile haben. Oder stell ich mich tatsächlich mädchenhaft an?
Ok, ok, irgendwie versteh ich sie ja schon. Sie hat halt panische Angst, dass sie für meine Schulden in Mithaftung genommen werden könnte und darüber hinaus womöglich auch noch für meinen Unterhalt aufkommen muss. Das wäre mir natürlich nicht recht.
Ich werde ihr deshalb anbieten, dass ich in diesem Fall meinen Antrag auf Grundsicherung selbstverständlich zurückziehen werde. Vielleicht wird sie sich dann wieder ein bisschen beruhigen.
Also bis dann,
Euer Norbert

Der Betreiber sowie die Moderation von FORUM FÜR BEINAMPUTIERTE distanzieren sich hiermit ausdrücklich von den vom Benutzer papilobbi verfassten Aussagen ( Friday, May 8th 2009, 6:05pm ).
Sollten diese Aussagen Ihre Rechte verletzen, bitten wir Sie um sofortige Benachrichtigung.


Lothar

Beginner

  • "Lothar" is male

Posts: 37

Date of registration: Dec 30th 2008

Location: Piesport

Occupation: Bauzeichner

Hobbies: Fitnessstudio, Schwimmen, Plaudern und Kaffee trinken

  • Send private message

Gemini

8

Friday, May 8th 2009, 10:44pm

Hallo Ronber,



das eine hat ja mit dem anderen nichts zu tun , die Sache mit deiner Frau und das mit dem Bein-

Ich kann mich noch gut Erinern als ich mit 18 Jahren meine Oberschenkelamputation hatte, ich ahb heute noch den Trick auf dem Dachdoden von meinen Eltern hängen. Ich kamm auch nicht drüber weg. 18 J und Bein ab. Hatte Zimmermnann gelernt, und alles weg.. Dann zwei Jahre nur Alkohl und so. alles schreis egal. Hab oft geweint Nächtelang... Ja mit den Frauen ist ne andre Sache meine hat mich ach verlassen damals wegen einem anderen aber das sind wohl dei Höhen und tiefen des Lebens eine Hoffung gibts es geht immer weiter glaub mir ich hatte schon viel schreis am Bein heute auch immer noch ... und das mit der Versicherung kenne ich bin auch Freiberufler-



Kopf hoch es kommt so das du wieder laufen kannst, dann kommt das selbstbewustsein zurück dann kommt wieder eine liebe Frau glaub mir es geht weiter.

Wie alt bist du eigentlich würd mich mal intresieren,



Lo Lothar

Der Betreiber sowie die Moderation von FORUM FÜR BEINAMPUTIERTE distanzieren sich hiermit ausdrücklich von den vom Benutzer Lothar verfassten Aussagen ( Friday, May 8th 2009, 10:44pm ).
Sollten diese Aussagen Ihre Rechte verletzen, bitten wir Sie um sofortige Benachrichtigung.


papilobbi

Beginner

  • "papilobbi" is male
  • "papilobbi" started this thread

Posts: 18

Date of registration: Apr 29th 2009

Location: 79618 Rheinfelden / Baden

Occupation: Elektronik Ingenieur / Spezialist für Automatisierungstechnik im Maschinen- und Anlagenbau

Hobbies: Das war mal Motorradfahren

  • Send private message

Virgo

9

Saturday, May 9th 2009, 1:15am

Hallo Lothar.

Ich bin 48

Der Betreiber sowie die Moderation von FORUM FÜR BEINAMPUTIERTE distanzieren sich hiermit ausdrücklich von den vom Benutzer papilobbi verfassten Aussagen ( Saturday, May 9th 2009, 1:15am ).
Sollten diese Aussagen Ihre Rechte verletzen, bitten wir Sie um sofortige Benachrichtigung.


Vara

Beginner

  • "Vara" is male

Posts: 33

Date of registration: May 19th 2008

Location: Obing / Chiemgau

Occupation: Rentner

Hobbies: Motorrad, Quad, Kochen, Katzen, Tiere eben und natürlich meine Frau

  • Send private message

Cancer

10

Saturday, May 9th 2009, 2:23am

Hi Norbert,

nu habe ich das Gefühl das Du nur den Buckel machst und alles über Dich ergehen läßt.



Nene, so gehts aber auch nicht.



Brust raus, Bauch (soweit vorhanden) rein und Kampf angesagt



Was Du von Deiner Frau sagst klingt nicht nach Lieben, also da erst mal schnell weg.



Mit Deinem Problem wird Dich keiner unter der Brücke schlafen lassen.



Das Du dann "plötzlich" von der Krankenkasse allein gelassen worden bist ist scon schlimm aber das kenne ich auch.

Hab auch Briefe nicht aufgemacht oder nicht richtig gelesen, hab auch den Kopf in den Sand gesteckt.

Habe auch mit dem Finanzamt Ärger gehabt, hat auch gedauert, aber nun nach vier Jahren kennen die mich kaum noch.



Denk doch mal nur an Dich und nicht an deine "EX", nimm Hilfe an oder bitte auch mal darum, ist erst schlimm aber dann gehts.



Würde mich fereuen mal was gutes von Dir zu lesen.





Gruß



Richard

Der Betreiber sowie die Moderation von FORUM FÜR BEINAMPUTIERTE distanzieren sich hiermit ausdrücklich von den vom Benutzer Vara verfassten Aussagen ( Saturday, May 9th 2009, 2:23am ).
Sollten diese Aussagen Ihre Rechte verletzen, bitten wir Sie um sofortige Benachrichtigung.


papilobbi

Beginner

  • "papilobbi" is male
  • "papilobbi" started this thread

Posts: 18

Date of registration: Apr 29th 2009

Location: 79618 Rheinfelden / Baden

Occupation: Elektronik Ingenieur / Spezialist für Automatisierungstechnik im Maschinen- und Anlagenbau

Hobbies: Das war mal Motorradfahren

  • Send private message

Virgo

11

Sunday, May 10th 2009, 3:15am

Hallo Richard.

Das mit dem Buckel hat wohl mit meiner Kindheit und Jugend zu tun. Ich hatte eine ziemlich eifersüchtige und egoistische Mutter, während mein Vater, den ich über alles geliebt habe und den ich heute noch vermisse, ein herzensguter und hilfsbereiter Mensch war. Er konnte sich nie gegen meine Mutter durchsetzen.
Irgendwie ist es mit meiner Frau ähnlich. Sie ist zwar nicht egoistisch, dafür aber entsetzlich eifersüchtig und ungeduldig. Wenn da die Kacke am dampfen ist, dann ist "Klappe halten" angesagt, in Worten: “KLAPPE HALTEN“. Denn egal, was man dann sagen würde, es wäre immer das Falsche.
Wie ich ja schon erzählt habe, hat sich meine Frau von mir getrennt. Das war Anfang 2005. Wir sind aber immer in Kontakt geblieben, schon alleine wegen unseren beiden minderjährigen Mädchen. Ich bin seit der Trennung sehr gut mit meiner Frau ausgekommen, wir haben uns gegenseitig regelmäßig besucht und ich hatte häufigen Besuch, auch mehrtägigen, von meinen Mädchen.
Als dann die vorzeitige Entlassung aus der Reha amtlich war und der Termin immer näher rückte, wusste ich nicht, wo ich hin sollte. Nach Hause konnte ich nicht, weil ich dort zu abgelegen wohne.
Ich hätte keine Chance gehabt, mich selbst zu versorgen. Außerdem sind dort Telefon und Internet abgestellt, Strom und Gas kommt demnächst, weil ich absolut mittellos bin.
Es blieb mir also nichts anderes, als mich vorläufig bei meiner Frau einzuquartieren. Die ersten zwei Wochen ging das noch einigermaßen gut. Aber so langsam wird es brenzlig und ich muss mir immer öfter ihre Vorwürfe und Drohungen anhören. Da ich momentan aber nicht in der Position bin, irgendwelche Einsprüche zu erheben oder gar Ansprüche zu stellen, ist es wie früher, als wir noch zusammen lebten: “bloß keine große Klappe riskieren und den Ball ganz flach halten“. Oder
wie es so schön heißt: “Wer bis zum Hals in der Sch.... sitzt, sollte möglichst keine Wellen machen“
Liebe Grüße, Norbert

Der Betreiber sowie die Moderation von FORUM FÜR BEINAMPUTIERTE distanzieren sich hiermit ausdrücklich von den vom Benutzer papilobbi verfassten Aussagen ( Sunday, May 10th 2009, 3:15am ).
Sollten diese Aussagen Ihre Rechte verletzen, bitten wir Sie um sofortige Benachrichtigung.


Naddel

Unregistered

12

Sunday, May 10th 2009, 7:41am

Komplexe Probleme

Hallo!

Deine Probleme, die Du beschreibst, sind zwar jetzt vielleicht durch die Amputation "nach oben" gekommen, liegen aber, wie Du ja selbst schreibst in Deiner Kindheit...
Hast Du schon einmal darüber nachgedacht, Dir professionelle Hilfe zu holen? Das geht übrigens auch ohne Krankenversicherung! :knir2~

Der Betreiber sowie die Moderation von FORUM FÜR BEINAMPUTIERTE distanzieren sich hiermit ausdrücklich von den vom Benutzer Naddel verfassten Aussagen ( Sunday, May 10th 2009, 7:41am ).
Sollten diese Aussagen Ihre Rechte verletzen, bitten wir Sie um sofortige Benachrichtigung.


papilobbi

Beginner

  • "papilobbi" is male
  • "papilobbi" started this thread

Posts: 18

Date of registration: Apr 29th 2009

Location: 79618 Rheinfelden / Baden

Occupation: Elektronik Ingenieur / Spezialist für Automatisierungstechnik im Maschinen- und Anlagenbau

Hobbies: Das war mal Motorradfahren

  • Send private message

Virgo

13

Sunday, May 10th 2009, 2:50pm

Hallo Naddel
Was verstehst Du unter professioneller Hilfe? Psychotherapie oder so ähnlich? An wen wendet man sich da?

Hallo an alle.

Der Richard hat recht. Es gibt natürlich ein paar positive Dinge, die ich euch nicht vorenthalten will. Als ich mir nämlich mal ein paar eurer Vorstellungen richtig durchgelesen habe, da bekam ich dann doch ein schlechtes Gewissen, dass ich so unbedacht mit meinen Sorgen bei euch reingeplatzt bin. Im Gegensatz zu den meisten meiner Leidensgenossen, hier im Forum, geht es mir nämlich, den Umständen entsprechend, gesundheitlich ziemlich gut. Besser sogar, als die letzten Jahre vor der Amputation. Und wenn man bedenkt, wie nah ich dem Himmel vor gerade mal etwas mehr als vier Monaten war, dann ist das schon ein kleines Wunder.
Von der Sepsis, mit der ich ins Krankenhaus kam, ist nichts zurückgeblieben. Alle Laborwerte waren mit denen eines Gesunden vergleichbar, mein Blutdruck ist tip top und meinen Diabetes habe ich zurzeit sehr gut unter Kontrolle. Die kürzlich operierte Wundheilungsstörung heilt sehr gut ab. Ansonsten habe ich, von ein paar gelegentlichen Irritationen und Spannungsgefühlen mal abgesehen, keine nennenswerten Probleme mit dem Stumpf.
Seit Mitte Februar, nachdem ich aus dem Bett durfte, bin ich im Rolli unterwegs. Ich weiß nicht, wie viele Kilometer ich damit seither zurückgelegt habe. Ob ich die Schwielen an meinen Händen jemals wieder weg bekomme? Auf jeden Fall kann ich mit dem Teil mittlerweile ziemlich gut umgehen (Treppensteigen geht aber noch nicht) und ich bin körperlich topfit. Ich hatte noch nie solche Bärenkräfte in den Armen, wie zurzeit. (Wer will sich mit mir im Armdrücken messen?)
Auch meine Geschicklichkeit und Ausdauer hat sich bemerkenswert entwickelt. Ich kann schon recht lange auf einem Bein stehen, ohne zu ermüden. Das brauche ich hauptsächlich beim Waschen und Kochen. Es gelingt mir auch immer besser, ohne Krücken stehen zu bleiben. Da muss ich allerdings noch ein bisschen an meiner Balance rumbasteln. Ihr glaubt gar nicht (oder vielleicht doch?), wie oft es mich in den letzten drei Monaten auf die Fresse gehauen hat. Das muss natürlich noch besser werden, weil das manchmal weh tut. Überhaupt eignet man sich nach und nach zwangsläufig Fähigkeiten an, die man früher nie gebraucht hat.
Ach ja. Meine Tochter hat mir heute meine Post von zu Hause geholt. Da war ein Brief von der Arge mit dabei, in dem sie mir die vorläufige Zahlung von Leitungen zur Grundsicherung zusagen.
Kann mir dieses Geld von meinen Gläubigern wieder weggepfändet werden? Ich kenne mich damit nicht so gut aus. Vielleicht weiß im Forum jemand Bescheid. Vielleicht sollte ich ja besser die Privatinsolvenz beantragen. Ich habe nicht die geringste Ahnung, was ich diesbezüglich tun soll.
Liebe Grüße, Norbert

Der Betreiber sowie die Moderation von FORUM FÜR BEINAMPUTIERTE distanzieren sich hiermit ausdrücklich von den vom Benutzer papilobbi verfassten Aussagen ( Sunday, May 10th 2009, 2:50pm ).
Sollten diese Aussagen Ihre Rechte verletzen, bitten wir Sie um sofortige Benachrichtigung.


Naddel

Unregistered

14

Sunday, May 10th 2009, 8:04pm

Professionelle Hilfe

- Schuldenberater
- Rehaberater
- Rentenberater
- psychologische Beratungsstellen
-
-
-
...und das alles für quasi umsonst...

Der Betreiber sowie die Moderation von FORUM FÜR BEINAMPUTIERTE distanzieren sich hiermit ausdrücklich von den vom Benutzer Naddel verfassten Aussagen ( Sunday, May 10th 2009, 8:04pm ).
Sollten diese Aussagen Ihre Rechte verletzen, bitten wir Sie um sofortige Benachrichtigung.


papilobbi

Beginner

  • "papilobbi" is male
  • "papilobbi" started this thread

Posts: 18

Date of registration: Apr 29th 2009

Location: 79618 Rheinfelden / Baden

Occupation: Elektronik Ingenieur / Spezialist für Automatisierungstechnik im Maschinen- und Anlagenbau

Hobbies: Das war mal Motorradfahren

  • Send private message

Virgo

15

Sunday, May 10th 2009, 10:03pm

Hallo Naddel.

Ich will jetzt nicht schon wieder eine negative Stimmung verbreiten, wenn ich Dir sage, dass ich mich beim besten Willen nicht erinnern kann, wann ich jemals etwas umsonst bekommen habe, dass für mich irgendwie von Nutzen gewesen wäre.
Abgesehen natürlich von der Liebe meiner Kinder, die ich umsonst bekomme. Wobei da manche Eltern durchaus anderer Meinung sind.

Bis demnächst

Norbert

Der Betreiber sowie die Moderation von FORUM FÜR BEINAMPUTIERTE distanzieren sich hiermit ausdrücklich von den vom Benutzer papilobbi verfassten Aussagen ( Sunday, May 10th 2009, 10:03pm ).
Sollten diese Aussagen Ihre Rechte verletzen, bitten wir Sie um sofortige Benachrichtigung.


Nicki

Nicki

  • "Nicki" is female

Posts: 163

Date of registration: Apr 5th 2008

Location: Hannover

Occupation: Hausfrau, Minijob allg. Büroarbeiten

Hobbies: Computern, PC-Spiele, Lesen, Schwimmen

  • Send private message

Capricorn

16

Monday, May 11th 2009, 3:02am

Hallo Norbert,

mit Bestürzung habe ich heute Nacht den von dir begonnenen Thread gelesen. Als erstes, da muss ich Vara absolut Recht geben, musst du versuchen, bei deiner Ex-Frau rauszukommen, denn dadurch, dass dort eine so miese Stimmung ist, gerätst du immer tiefer in deine Depressionen rein. Würdest du denn jetzt in deiner alten Wohnung zurechtkommen, wenn dort wieder Telefon und Internet angemeldet wären? Lass dir meine Frage mal durch den Kopf gehen, du hast selbst geschrieben, dass du schon einiges an Strecken mit dem Rolli zurückgelegt hast, meinst du nicht, dass du damit deine Einkäufe und so erledigen könntest? Du brauchst auch nicht beschämt zu sein, weil du das Gefühl hast, gegenüber einigen von uns mehr oder weniger eine "Lappalie" zu haben, denn das ist nicht wahr. Jeder von uns, und da ist es egal, ob unter-, ober- oder beidseitig amputiert, hatte am Anfang mit seiner Amputation zu kämpfen, denn es ist nun mal kein Pappenstiehl, plötzlich einen Teil vom Körper nicht mehr zu haben, egal, wie viel das ist, also schieb diese Gedanken man gleich ins Klo und spül sie weg. Es ist gut, dass du hier, im Kreise von Gleichgesinnten und Betroffenen, offen über deine Probleme geredet hast. Wenn nicht mit uns, mit wem willst du denn dann noch reden können? Wir wissen wenigstens, wovon du redest. Ach ja, und noch eins, glaub Naddel ruhig, wenn sie dir schreibt, dass du dich an die von ihr genannten Stellen wenden sollst und das diese kostenlos sind, es stimmt tatsächlich, obwohl man wirklich schon fassungslos ist, wenn hier bei uns in unserem Lande mal etwas umsonst ist *grins. Lass dich dort eingehend über deine Möglichkeiten beraten und du wirst sehen: nix wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird und bald wirst du schon viel optimistischer in die Zukunft blicken können. Es gibt nicht immer nur Hochs, die gibt es bei keinem, auch bei den "Zweibeinern" nicht, jeder von uns muss hin und wieder Nackenschläge hinnehmen. Na und? Kassieren wir eben und stehen dann wieder auf, basta.
Wenn irgendetwas sein sollte, hier findest du immer offene Ohren und nette Leute, die dir mit Rat und Tat zur Seite stehen. Übrigens kann dir das Geld von der arge nicht weggepfändet werden, weil dir ein bestimmter Betrag zum Selbsterhalt zusteht, es gibt eine Grenze, unter der Bezüge nicht pfändbar sind. Auf diese Grundsicherung solltest du auch auf keinen Fall verzichten, selbst wenn deine Ex-Frau einen Obulus (was aber eher unwahrscheinlich ist) zuzahlen müsste, denn von irgendwas musst du ja leben und da kannst du auch keine Rücksicht drauf nehmen. Neben der Grundsicherung hast du auch einen Anspruch auf Wohngeld, erkundige dich bei der arge, wie groß dein Wohnraum sein darf, damit sie die Kosten dafür übernehmen (für den Fall, dass du nicht wieder in deine Wohnung zurückkehren kannst). Alles andere haben dir die anderen auch schon beantwortet, bleibt mir nur noch eins zu sagen, nämlich:

Kopf hoch, es wird schon weitergehen, auch du kommst aus deiner Talsohle wieder raus und dann wird auch für dich die So~ wieder scheinen.

Liebe Grüße

Nicki
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren. :) -*-*-*- Alles geht, nur der Frosch nicht, der hüpft! :breitesLachen~

Der Betreiber sowie die Moderation von FORUM FÜR BEINAMPUTIERTE distanzieren sich hiermit ausdrücklich von den vom Benutzer Nicki verfassten Aussagen ( Monday, May 11th 2009, 3:02am ).
Sollten diese Aussagen Ihre Rechte verletzen, bitten wir Sie um sofortige Benachrichtigung.


papilobbi

Beginner

  • "papilobbi" is male
  • "papilobbi" started this thread

Posts: 18

Date of registration: Apr 29th 2009

Location: 79618 Rheinfelden / Baden

Occupation: Elektronik Ingenieur / Spezialist für Automatisierungstechnik im Maschinen- und Anlagenbau

Hobbies: Das war mal Motorradfahren

  • Send private message

Virgo

17

Monday, May 11th 2009, 11:09am

Hallo Nicki

Vielen Dank für Dein Interesse und Deine Anteilnahme. Das gilt natürlich auch für alle anderen, die hier versuchen mich ein bisschen anzuschieben.

Es stimmt schon, dass ich hier eigentlich wieder raus müsste. Ich bin hier aber halt auch bei meinen Töchtern, die ich über alles liebe. Meine Mädchen sind der einzige Grund, warum ich noch lebe. Nur für die beiden habe ich die ganzen Strapazen in den letzten vier Monaten klaglos ertragen und bin wieder gesund geworden. Dafür habe ich sogar mit dem Rauchen aufgehört. Und ich hab viel und gerne geraucht. Die Mädchen wieder verlassen zu müssen, bereitet mir den allergrößten Kummer. Das ist wirklich ganz schlimm.

Übrigens: Im Moment ist meine Ex-Frau noch nicht meine Ex-Frau. Die Scheidung hat sie erst kürzlich beantragt. Und ich darf mal wieder Formulare ausfüllen. Man, wie mich das ankotzt.

Ich würde eigentlich ganz gerne in meine Wohnung zurück. Das kann ich aber aus mehreren Gründen knicken. Es handelt sich dabei um unser gemeinsames Haus. Ein schmales Reihenhaus, das sich, vom Keller bis zum Dachgeschoss, über vier Etagen erstreckt. Das Leben spielt sich also auf der Treppe ab. Mit der Prothese vermutlich kein großes Problem, aber solange ich im Rollstuhl sitze, kann ich das vergessen. Dazu kommt, dass das Haus außerhalb der Stadt, in einem kleinen Dorf, steht. In dem Dorf gibt es absolut nichts. Keinen Markt, keine Bankfiliale, keine Poststelle, keine Apotheke, nicht mal einen niedergelassenen Arzt haben wir hier. Zur nächsten Apotheke (ist für mich schließlich nicht ganz unwichtig) sind es ca. 3km, zum nächsten Einkaufsmarkt oder zur Poststelle sind es auch ca. 3km. Bahnhof kann ich ganz knicken (gut 5km und Nebenbahnhof). Busse fahren von hier aus auch nur gelegentlich, falls die überhaupt einen Rolli mitnehmen.
Zu guter Letzt kommt ja noch, dass ich pleite bin und das Haus vermutlich nicht halten kann. Die Bank ist uns zwar ein gutes Stück entgegen gekommen und hat uns einen komfortableren Zahlungsmodus eingerichtet, aber auf die Dauer ist das auch keine Lösung. Deshalb haben wir die Hütte zum Verkauf ausgeschrieben. Allerdings steht es mit der aktuellen Hauskauflaune auch nicht gerade zum Besten. Es klemmt also an allen Ecken und Enden. Und ich habe bis jetzt einfach noch keine Idee, wie ich das alles zurecht biegen kann.
Also bis später
Euer Papilobbi (Norbert)

Der Betreiber sowie die Moderation von FORUM FÜR BEINAMPUTIERTE distanzieren sich hiermit ausdrücklich von den vom Benutzer papilobbi verfassten Aussagen ( Monday, May 11th 2009, 11:09am ).
Sollten diese Aussagen Ihre Rechte verletzen, bitten wir Sie um sofortige Benachrichtigung.


bein-ab-ja-und

Intermediate

  • "bein-ab-ja-und" is male

Posts: 118

Date of registration: May 31st 2009

Location: 79100 Freiburg

Occupation: Ganzheitlicher Lebensberater

Hobbies: Mein Leben

  • Send private message

Gemini

18

Sunday, May 31st 2009, 9:58pm

hallo norbert

ich würde dir helfen

habe das auch alles mitgemacht...

die seite ist ja wie für dich gemacht.....
es ist besser ein lichtlein anzuzünden

als über die dunkelheit zu jammnern.

lg juergen
Liebe was Du bist!

This post has been edited 1 times, last edit by "Walter" (Jun 10th 2009, 10:05am)


Der Betreiber sowie die Moderation von FORUM FÜR BEINAMPUTIERTE distanzieren sich hiermit ausdrücklich von den vom Benutzer bein-ab-ja-und verfassten Aussagen ( Sunday, May 31st 2009, 9:58pm ).
Sollten diese Aussagen Ihre Rechte verletzen, bitten wir Sie um sofortige Benachrichtigung.


cosmea

Unregistered

19

Sunday, May 31st 2009, 11:01pm

und das schlimmste ist, das ich selbst schuld bin

Hallo Norbert!
Ich habe mir mal den ganzen Schriftverkehr zu diesem Thema durchgelesen. Es ist sicher eine gewisse Tragik in Deiner jetzigen Situation zu finden, jeder Mensch ist mental anders veranlagt und verarbeitet sein Schicksal anders.
Glaube mir, in diesem Forum gibt es Menschen, die sind weitaus besch... dran, als Du in Deiner Situation! Nimm die gelben Seiten oder das Telefonbuch zur hand und suche raus was Dir hier mehrfach geraten wurde. Ins Haus kommt keiner von allein und hilft dir!
Und Internetadressen gibt es auch.
Du bist noch relativ jung und mußt noch viele jahre für Deine Kinder da sein,zeige ihnen was Du drauf hast!
Wir haben fünf Kinder großgezogen, schon das war nicht immer leicht. Es hat einige schmerzliche Ereignisse in unserem Leben gegeben, mehr als andere haben wir auf vieles verzichtet, daß war so wegen der Kinder gewollt. Nun sind sie lange erwachsenund wir wollten unsere Rente geniesen, für die Enkel da sein. Mein Mann erkrankte an Borreliose, sein Verfall ist fast täglich zu spüren. Und ich verliere für Nichts mein rechtes Bein.Um nichts auf dieser Welt haben wir das verdient! Aber es ist nicht zu ändern, wer zählt die Tränen wenn ich morgens aufwache? Mit 63 Jahren läuft es sich wahrlich nicht mehr gut mit einer OS- Prothese.
Lieber Norbert, Kopf hoch und durch- Du hast nur dieses eine Leben..... Und da scheint auch für Dich wieder eine Sonne! Cosmea

Der Betreiber sowie die Moderation von FORUM FÜR BEINAMPUTIERTE distanzieren sich hiermit ausdrücklich von den vom Benutzer cosmea verfassten Aussagen ( Sunday, May 31st 2009, 11:01pm ).
Sollten diese Aussagen Ihre Rechte verletzen, bitten wir Sie um sofortige Benachrichtigung.


Zorro

Unregistered

20

Sunday, May 31st 2009, 11:10pm

Hallo cosmea,

Du sprichst mir aus der Seele brv~

Liebe Grüße, Petra

Der Betreiber sowie die Moderation von FORUM FÜR BEINAMPUTIERTE distanzieren sich hiermit ausdrücklich von den vom Benutzer Zorro verfassten Aussagen ( Sunday, May 31st 2009, 11:10pm ).
Sollten diese Aussagen Ihre Rechte verletzen, bitten wir Sie um sofortige Benachrichtigung.


Moderators:

No moderators

......................... ........................ ........................